Herzlich willkommen

Diese Homepage will helfen, dass Menschen das Wort Gottes, die Bibel, tiefer kennen lernen und es in heilsamer Weise erfahren können. Sie ergänzt somit meinen YouTube-Kanal mit mp4-Dateien von Predigten, Vorträgen, Lehreinheiten usw. Ich freue mich, wenn ich damit dienen kann. Anregungen nehme ich gerne entgegen.

Ich bin im Jahr 1964 in Loma Plata, Paraguay, geboren. Im Jahr 1989 kam ich zum Studium der evangelischen Theologie in die Schweiz. Anschließend doktorierte ich im Neuen Testament. Meine Dissertation beinhaltet eine exegetische Studie zur Stephanusrede in Apg 7,2-53. Biblische Exegese ist ein Kernanliegen und ein großes „Hobby“ von mir.

Im Jahr 1995 heiratete ich Dorothée, geb. Gyger, die als Auslandsschweizerin – mit einer Mutter aus der Pfalz, Deutschland – im Elsass, Frankreich, aufgewachsen ist. Wir haben drei inzwischen erwachsene Kinder, eine Tochter und zwei Söhne. Seit 2004 bin ich an der universitären theologischen Hochschule STH Basel Rektor und Dozent, seit 2007 Professor für Neues Testament. Ehrenamtlich bin ich leitender Ältester der Mennonitengemeinde in Basel. Diese Verbindung von Forschung, Lehre und Praxis bereichert alle drei Bereiche.

Ein großes Anliegen von mir ist, die Bibel als heilsames Wort Gottes auf den Leuchter zu stellen. Die sorgfältige Bibelauslegung sowie die entsprechende Verkündigung und Lehre dient nicht nur den christlichen Gemeinden. Nach Psalm 107,20 hat Gott sein Wort gesandt und dadurch die Menschen geheilt. Gottes Wort, das Jesus Christus im Zentrum hat und durch den Geist Gottes wirksam ist, hat heilsame Kraft. Es heilt den Menschen in der Beziehung zu Gott, in der Beziehung zu sich selbst und zu den Mitmenschen. Ebenso hat das Leben im Glauben an Jesus Christus heilsame Auswirkungen für den ganzen Menschen, auch wenn das vollkommene Paradies im irdischen Leben noch nicht zu haben ist.

Dieses Wort zu erforschen, zu lehren und zu verkündigen ist ein großes Vorrecht. Es stärkt, korrigiert, ermutigt, vermittelt Zukunftsperspektiven und befähigt, den göttlichen Willen im Leben umzusetzen. Eine solche Verkündigung der Bibel führt nicht in die Enge, sondern in die Weite. Sie hilft, klare Positionen in menschlicher Weite und im gegenseitigen Respekt zu vertreten.

Ein Schwerpunkt meiner aktuellen Forschung ist neben der Bibelauslegung und den damit verbundenen Themen u. a. der hebräische Text der jüdischen Mischna. Meine Artikel und Aufsätze beziehen sich allgemein auf die Auslegung der Bibel. Regelmäßig leite ich biblische Studienreisen in Israel, Griechenland und Kleinasien – geplant sind auch Jordanien und Rom. Diese Studienreisen bereichern meine eigene Forschung und Lehre, und sie werden sehr geschätzt.